Velox's Blog

10 Sep, 2007

Tolle Biketour über die Rotbergegg - Geissberg

biketouren — geschrieben von velox @ 10:04

Am 1. August ging es auf die Rotbergegg und auf den Geissberg mit 700 müM der höchste Punkt unserer Tour. Diese tolle und interessante Runde um das "untere" Wasserschloss beinhaltet viele Forst- und Wanderwege. Das Streckenprofil teilt sich in etwa 70% Forst- und Wanderwege davon etwa 20 %  Single-Trails auf, der Rest ist asphaltiert. Die Tour kann anhand des GPS Tracks nachgefahren werden und verhindert zur Zeit unnötige und zeitaufwendige Schatzsuche auf dem Geissberg. Grund: Die "Jurastein-Grube" welche sich von der Ausbreitung her stark ändert, schneidet immer wieder die Zu- und Wegfahrten sowie die rundum angelegten Wanderwege ab. Der GPS-Track ist nun am Schluss dieser Beschreibung verfügbar... happy driving ;-)

 Sicht vom Siggenberg (Iflue) in Richtug Bruggerberg

 

Details zur Tour

Name der Tour: Rotbergegg - Geissberg

Kilometer:  ca. 51

Höhenmeter:  + 830 / - 845 

Route:   Ehrendingen Unterdorf - Haselbuck - Hertenstein - Siggenberg (Tromsberg) - Iflue (Iberig) - Würenlingen Unterwald) - PSI Beznau- Rotbergegg - Geissberg - Rüfenach - Stilli - Vogelsang - Turgi - Nussbaumen - Baden - Wettingen.

 

Los ging es wie immer von Ehrendingen aus. (Auf dem alten Schulhausplatz im Oberdorf, etwas oberhalb des Coop's) befindet sich ein Autoabstellplatz (Weekend gratis). Von hier aus fährt man Richtung Kirche, zweigt nach links zur Hauptstrasse ab, biegt nach rechts in die Hauptstrasse ein um gleich wieder nach links Richtung Freienwil abzuzweigen. Etwas Ausserhalb des Dorfes auf der höhe des Bauernhofes auf der rechten Seite, muss links abgebogen werden. Hier ist dann der Einstieg in den GPS Track möglich (bei 1.04km).

 

Sicht nach Baden, (oberhalb Nussbaumen) 

Die Fahrt geht dann weiter über einen kleinen Anstieg "Forstweg" Richtung Siggenberg (Oberhalb Tromsberg, Nussbaumen) und weiter Richtung "Steinenbühl" oberhalb Untersiggenthal bis ans westliche Ende des Siggenbergs (Iflue). 

Sicht nach Stilli und Rüfenach. Unten die Kiesgrube von Stat. Siggenthal 

 

Sicht auf die Holcim. Im Hintergrund das KKW Leibstadt (Kamin).

Von hier aus gibt es ein schöner Trails oberhalb der Felswand vorbei am "alten Bärengraben" (eh. Deponie) bis zur Kirche von Würenlingen. Danach gehts dann Abwärts durch den Unterwald, Richtung PSI (Paul Scherrer Institut). Etwas Geschichte bietet die Tour auch noch... von  hier aus geht es auch zur Gedenkstätte, welche auf den Absturz einer Caravelle 990 bei Würenlingen mit 38 Opfern im Jahre 1970 hinweist. Die Ursache damals war ein Terroranschlag. Hier in der nähe und an der Aare gelegen, fanden wir eine schöne Feuerstelle, wo wir uns an eine nette Familie anhängen konnten und unsere "Cervelat" nur noch auf die Glut legen mussten. ;-) Vielen Dank nochmals an dieser Stelle... Danach ging es weiter auf der anderen Seite der Aare mit dem Aufstieg zur Rotbergegg über den Unterboden.

Hier die Sicht Richtung Siggenberg. Im Hintergrund erkennt man wieder die Holcim. Links sieht man Beznau und das PSI. 

 

Blick Richtung Schwarzwald. Unten sieht man Mandach. 

 

Auf dem Rotberg resp. Geissberg eine anspruchsvolle single trail Strecke über die Krete. (Im übrigen kommt der Name Rotberg von der roten Erde die hier überall sichtbar ist). 

 

 

 Auf dem Geissberg geht es dann durch die grosse Kiesgrube (Jurastein) 

 

Auf der Chameren (700m.ü.M) hat man eine schöne Weitsicht über das Mitteland bis in den Schwarzwald und die Jurahöhen. 

 

 

Dir Rückfahrt von der Chameren Richtung Rüfenach

 

 

 

GPS Track zum runterladen 


Kommentare

  1. Schöner Tourbericht. Danke!

    geschrieben von Spoony — 10 Sep 2007, 23:57

  2. da sieht man es wieder. warum denn in die ferne schweifen, wenn das gute liegt so nah ?

    ich bin dann garantiert einer der abnehmer des tracks. freue mich schon darauf, die tour nachzufahren !

    geschrieben von vazifar — 11 Sep 2007, 08:56

  3. hallo velox,

    das herunterladen des track funktioniert nicht ?
    oder kannst du mir den schicken ?
    vazifar(at)helpyou.ch

    danke und grüsse - vazifar

    geschrieben von vazifar — 27 Sep 2007, 22:18

  4. Hi Vazifar.
    Sollte jetzt funktionieren. Sorry

    Gruess Velox

    geschrieben von Velox — 28 Sep 2007, 10:05

  5. Hmm toll, jetzt im Winter entdecke ich diese tolle Seite und den Bericht. Da fällt mir die Decke ja gleich noch mehr auf den Kopf :(.
    Habe soeben versucht das File mit Mapsource zu öffnen und erhalte: "konnte nicht importiert werden" - schade. Naja, GPS werde ich sowieso erst im Frühjahr/Sommer (705) haben ;). Danke für die Routenbeschreibung. Weiter so.

    geschrieben von Cruiser — 29 Dez 2007, 21:47

  6. Scheint irgend ein Format-Problem zu sein. Evtl. weil es vom 205 stammt ? Ich konnte das File jedenfalls bei http://www.gpsvisualizer.com in der Map darstellen. Nach diesem Hinweis, dass es ok sein muss, aber wohl nicht direkt in Mapsource importierbar ist, habe ich es mittels converter auf derselben Seite umgewandelt und jetzt geht es. Danke nochmals für das File.

    geschrieben von Cruiser — 30 Dez 2007, 13:58

  7. wow gold site: wow gold wow gold

    geschrieben von wow gold — 22 Mai 2008, 05:55

  8. In 2009 the most popular buy wow gold, new! cheap wow gold, As many wow power leveling people's favorite!x12.02

    geschrieben von wow gold — 02 Dez 2009, 08:32

  9. a href="http://www.guccioutletfactory.com/">gucci sale gucci handbags

    geschrieben von chichandbags — 11 Jan 2011, 03:04

  10. Den besten Single-Trail der Region lässt die Route "rechts" liegen... am südlichen Rand des Geissbergs wäre er...

    geschrieben von Bruno — 04 Jun 2011, 21:50


Artikel kommentieren

Artikel kommentieren
 authimage

Eine Dienstleistung von Veloblog.ch by Simpel.ch - das Velo für den Alltag.

Powered by LifeType